Dubai: Ärzte online buchen mit zukunftsorientierter Medizin-App von ConSol

UnternehmenIT Solutions
ConSol launcht App in Dubai, mit der Patienten Arzttermine online buchen können

Mit nur wenigen Klicks ins Behandlungszimmer oder zum Krankenhausbesuch? In Dubai ist dies seit Anfang März über eine digitale Anlaufstelle der dortigen Gesundheitsbehörde möglich. Die DHA (Dubai Health Authority) beauftragte ConSol mit dem Design, der Entwicklung und dem Betrieb des Komplettsystems: ConSol sorgte für leistungsfähige Hardware und entwickelte die Applikation – erhältlich für iOs und Android – sowie die Internetseite, die jetzt unter dem Namen dubaihealthbooking.com live gegangen sind.

Patienten und medizinische Einrichtungen optimal matchen
Die moderne Buchungsapp ist Teil der Dubai Health Strategy 2021, mit dem das Emirat Patienten bei ihrer digitalen „customer journey“ effizient begleiten und sich als hoch entwickelter Standort für beste medizinische Versorgung etablieren will. Eine der Herausforderungen bei der Entwicklung war, sowohl Patienten als auch Krankenhäusern bzw. medizinischem Personal einen Zugang zum System zu ermöglichen: Patienten können sich registrieren und anschließend schnell und einfach Termine bei Ärzten buchen. Gleichzeitig können Arztpraxen und Krankenhäuser ihre Buchungssysteme oder Belegungspläne mit dem Health Booking verknüpfen.

Erfolgreicher Launch, zufriedene Kunden
Die wichtigste Schnittstelle hat ConSol bereits im ersten Schritt erfolgreich integriert: Schon 2011 hat Dubai das Sheryan Licensing System gelauncht, das offizielle Zulassungssystem für Anbieter medizinischer Dienstleistungen in Dubai. Das Health Booking zieht seine Daten aus Sheryan, so dass medizinisches Personal, Ärzte oder Kliniken automatisch im Dubai Health Booking gelistet sind. Ebenfalls wird so sichergestellt, dass nur zugelassene Einrichtungen und Ärzte aufgeführt werden.

„Das System ist Anfang März an den Start gegangen. Die DHA und auch wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, sagt Bernd Wiserner, Geschäftsführer bei ConSol. „Das ist jedoch nur der erste Schritt. Wir sind nun gespannt auf das Feedback der User, mit welchen Features wir das System in Zukunft noch verbessern und erweitern können.“

Zurück