Virtuelle Desktops: Mobilität und Performance

Für eine große Institution in öffentlicher Hand übernahm ConSol als VMware-Partner in mehreren Ausbaustufen die Virtualisierung und anschließende operative Betreuung von zunächst 300 Desktops. Im Endausbau sollen einige Tausend virtuelle Desktops an mehreren Standorten betrieben werden.

Das Ziel der Institution: eine robuste und zugleich vereinfachte virtuelle Desktop-Umgebung, die bei Bedarf flexibel skaliert werden kann. Und durch den sinkenden administrativen Aufwand können sich die Mitarbeiter auf das Kerngeschäft konzentrieren.

Die neu geschaffene virtuelle Desktop-Infrastruktur besteht aus einer Kombination von Servern, Software, Speicher- und Netzwerkkomponenten. Sun Ray Thin Clients ermöglichen den Anwendern, ihren Desktop an andere Arbeitsplätze und Unternehmensstandorte mitzunehmen, ohne weitere Installationen vornehmen zu müssen. Die Benutzer-Session ist lediglich an eine Smart Card gebunden. Zudem bestechen die Thin Clients durch ihren äußerst geringen Stromverbrauch, was den Green IT-Anforderungen der Institution voll gerecht wird.

Für höchste Sicherheit und Performance beim Online-Zugriff der Anwender auf ihren Desktop sorgt dabei der Sun Secure Global Desktop SSGD.

Die Vorteile der Desktop-Virtualisierung:

  • Kosteneinsparungen bei Hardware und Betrieb, z.B. durch sinkenden Stromverbrauch
  • Höchste Flexibilität: bedarfsgerecht skalierbare Infrastruktur
  • Mehr Mobilität für Anwender dank Sun Ray Thin Clients
  • Effizientere Administration und sicheres Remote-Monitoring von Hardware, Softwareanwendungen sowie Netzwerk- und Storage-Komponenten
  • Freie Ressourcen für mehr Performance im IT-Kerngeschäft
  • Schnelleres Bereitstellen von Desktop-Umgebungen für neue Mitarbeiter