ConSol-Referent auf der Netzwerkveranstaltung „Industrie 4.0“ der Hochschule Aschaffenburg

Die Netzwerkveranstaltung „Industrie 4.0“ der Hochschule Aschaffenburg war am 3. Dezember der der Auftakt einer neuen Projektphase des durch den Europäischen Sozialfonds ESF geförderten Wissentransfer-Projektes mainproject 2018.

Henning von Kielpinski, Leiter des Business Development bei der ConSol Software GmbH, sprach hier vor zahlreich erschienenem, interessierten Fachpublikum aus der Industrie zum Thema „Relevanz der Industrie 4.0“.
Ein Schwerpunkt des Beitrages von Herrn von Kielpinski war es, die realisierbaren Möglichkeiten von Industrie 4.0 und der damit einhergehenden digitalen Wandlung von Geschäftsmodellen in Richtung Serviceorientierung aufzuzeigen.
Kernpunkt ist dabei der von ConSol z.B. auch für Big Data propagierte Ansatz: Die schrittweise Annäherung an das Thema und die Auslotung von Möglichkeiten, Einstiegshürden und Kosten möglichst gering zu halten, und mit den bereits zur Verfügung stehenden Mitteln des Unternehmens zu arbeiten.
Networking, anregende Diskussionen und Austausch zu Anknüpfungspunkten für die Zukunft rundeten die Veranstaltung ab.

Über mainproject2018:

mainproject 2018 ist ein mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds in Bayern (ESF) gefördertes Projekt zum Wissenstransfer  im Bereich der Unternehmensführung und des Prozess-Managements. Projektpartner der Fördermaßnahme sind das Information Management Institut (IMI) der Hochschule Aschaffenburg, die Mainsite GmbH & Co KG sowie weitere regionale Unternehmen vom Bayerischen Untermain. Eine externe Qualitätssicherung erfolgt durch das Fraunhofer Institut FOKUS in Berlin.

Ziel ist es, Kompetenzen der Unternehmen am Bayerischen Untermain zu stärken.

Anmeldung zum ConSol* Newsletter