Monitoring Intensiv-Workshops mit ausgeprägtem Praxisbezug

Das ConSol* Monitoring-Team hat langjährige Projekterfahrung in Konzeption, Implementierung und Betrieb von Monitoring-Systemen. Seit 2012 geben die Consultants ihr Praxis-Know-how auch im Rahmen von Workshops weiter.

Ihre Vorteile:

  • Exklusives Expertenwissen für einen hohen Schulungsstandard - erwarten Sie keine Zeit zum Abschalten!
  • Intensiver Praxisbezug – nehmen Sie Tipps & Tricks aus zahlreichen ConSol* Monitoring-Projekten mit nach Hause.
  • Umfangreiche Schulungsunterlagen – profitieren Sie von der topaktuellen Aufbereitung der Workshop-Inhalte und vieler Add-ons durch Ihren Trainer.
  • Networking mit dem ConSol* Monitoring – treten Sie in Kontakt mit unseren Trainern und dem ganzen Monitoring-Team, die allen Ihren Fragen gerne Rede & Antwort stehen.


Die eintägigen Trainings sind als Blockveranstaltungen an aufeinanderfolgenden Tagen konzipiert – sie können aber im Baukastenprinzip auch einzeln besucht werden. Unsere sechs Themen für Ihr Know-How:

Nächste Termine: 15.-17.04.2015 und auf Anfrage

Monitoring mit Thruk und Nagios

Sven Nierlein

Thruk ist mehr als nur eine Weboberfläche für Nagios – vielmehr erweitert Thruk Nagios und Naemon um zahlreiche Features, u.a. um umfangreiche Reports, übersichtliche Dashboards und Business Prozesse.

Der Workshop gibt einen Überblick über die Möglichkeiten von Thruk und zeigt, wie Sie tägliche Aufgaben im Monitoring Umfeld einfacher gestalten können. Die Kursinhalte: Grundlagen, Installation, Plugins, Dashboards, Reporting, Business Prozesse, Config Tool & Customizing, Verteilte Thruk Setups.

Die Inhalte werden praxisnah und mit zahlreichen Übungen vermittelt.

  • Nächster Termin: 15.04.2015, München
  • Trainer: Sven Nierlein, ConSol* GmbH
  • Teilnahmegebühr: 645,-€ *)
  • Anmeldung: Sichern Sie sich per E-Mail Ihren Workshop-Platz!

Hier finden Sie weitere Infos zu Thruk.

Netzwerk-Monitoring mit Nagios

Matthias Gallinger

Workshop Netzwerk-MonitoringDie Komponenten der IT von Unternehmen können nur zusammenarbeiten und mit der Außenwelt kommunizieren, wenn das Netzwerk funktioniert. Switches, Router, Firewalls und Loadbalancer bilden das Rückgrat vernetzter Systeme und sind somit Primärziele für das Monitoring.
Der Workshop zeigt, wie man diese kritische Infrastruktur mit Nagios und dem Plugin check_nwc_health überwacht. Lernen Sie, wie Sie Komponenten von Cisco, Juniper, HP, F5, Checkpoint, Bluecoat, PaloAlto, Fortinet u.v.m. einheitlich überwachen. Ausfälle werden dadurch in kürzester Zeit festgestellt und alarmiert. Verschlechterung von Servicequalität wird frühzeitig entdeckt.
Die Inhalte des Workshops: SNMPv2 und SNMPv3; Monitoring von Hardware und Interfaces; Monitoring von Applikationen, die SNMP sprechen.

Der Kurs richtet sich an Netzwerker und Administratoren von Open Source Monitoring Lösungen.

  • Nächster Termin: 16.04.2015, München
  • Trainer: Matthias Gallinger, ConSol* GmbH
  • Teilnahmegebühr: 645,-€ *)
  • Anmeldung: Sichern Sie sich per E-Mail Ihren Workshop-Platz!

VMware ESX-Monitoring

Simon Meggle

Dieser eintägige Workshop befasst sich mit dem Monitoring von VMware ESXi/vSphere-Umgebungen.
Nachdem Sie die wichtigsten Grundlagen über die vSphere API kennengelernt haben, können Sie die von ConSol* in der Praxis erprobten Checks für ESX-Hosts, VMs, vCenter und Cluster an"echter" ESX-Infrastruktur ausprobieren und auf Ihrer eigenen Monitoring-Instanz im Testlabor einrichten.

Der Kurs wurde anlässlich des neuen Plugins check_vmware_esx (Rewrite von check_vmware_api) komplett überarbeitet und vermittelt viel aktuelles Wissen aus der Praxis. Nützliche Hinweise zur Performance-Optimierung und zum gezielten Troubleshooting von Fehlern mit dem VMWare Perl SDK runden den Inhalt des Workshops ab. Im Anschluss an die Schulung erhält jeder Teilnehmer ein Info-Paket mit allen Schulungsdateien. Das Schulungs-Heft mit ausklappbaren Cheat-Sheets ist als Nachschlagewerk konzipiert und wird sich nach der Veranstaltung als nützlicher Begleiter erweisen.

Basiswissen in den Bereichen Virtualisierung/Nagios/Linux-Administration ist Voraussetzung für diesen Kurs. Tiefergehende Kenntnisse in vSphere sind hilfreich, aber nicht erforderlich.

  • Nächster Termin: 16.04.2015, München
  • Trainer: Simon Meggle, ConSol* GmbH
  • Teilnahmegebühr: 645,-€ *)
  • Anmeldung: Sichern Sie sich per E-Mail Ihren Workshop-Platz!

Datenbank-Monitoring mit Nagios/OMD

Datenbanken sind Basis und Rückgrat erfolgreicher Applikationen und stehen zunehmend im Monitoring-Fokus. Die von ConSol* entwickelten Nagios-Plugins check_oracle_health und check_mysql_health bieten die Möglichkeit, diese Datenbanken intensiv zu überwachen. Lernen Sie einen Tag lang in kleinem Teilnehmerkreis praxisnah die Möglichkeiten der beiden Plugins kennen und nehmen Sie Tricks & Tipps zum maßgeschneiderten Datenbank-Monitoring mit nach Hause. Die Inhalte der Schulung: – “Open Monitoring Distribution” (OMD) – Die wichtigsten Metriken zur Beurteilung der Datenbank-Performance/Gesundheit – Monitoring von MySQL: check_mysql_health – Monitoring von Oracle: check_oracle_health – Monitoring von DB2: check_db2_health – Monitoring von Microsoft SQL Server und Sybase: check_mssql_health. Informieren Sie sich über die Workshop-Inhalte.
Der Kurs richtet sich an DBAs und Administratoren von Open Source Monitoring-Lösungen. Basiswissen in mindestens einer der Datenbanken Oracle oder MySQL ist erforderlich.

  • Nächster Termin: 17.04.2015, München
  • Trainer: Frank Rothhaupt, ConSol* GmbH
  • Teilnahmegebühr: 645,-€ *)
  • Anmeldung: Sichern Sie sich per E-Mail Ihren Workshop-Platz!

Verteiltes Monitoring mit Mod-Gearman und Nagios/OMD

Sven Nierlein

Das Nagios-Addon “Mod-Gearman” basiert auf dem Messaging-Bus Gearmand. Es ermöglicht die gezielte Auslagerung von Monitoring-Checks an beliebig viele sog. “Worker” und hilft so, den Monitoring-Core (Nagios/Icinga) zu entlasten. In dieser Schulung erfahren Sie im kleinen Teilnehmerkreis, wie Sie Ihr Monitoring-System mit diesem Addon betreiben. Im Testlabor werden in vielen Übungen Beispiele zum verteilten Monitoring und Loadbalancing erarbeitet. Die Kurs-Inhalte: Die “Open Monitoring Distribution” (OMD) – Einführung in Gearmand / Mod-Gearman – Design und Aufbau dedizierter Worker – Einsatzszenarien: Distributed Monitoring, Loadbalancing. Mehr Details finden Sie in den Kurs-Inhalten.
Basiswissen in der Linux-Administration ist für diesen Workshop erforderlich.

  • Termine 2015: München, auf Anfrage
  • Trainer: Sven Nierlein, ConSol* GmbH
  • Teilnahmegebühr: 645,-€ *)
  • Anmeldung: Interesse? Dann rufen Sie uns an oder schreiben eine E-Mail

Übrigens: Einen Vorgeschmack auf die Workshop-Inhalte gibt auch der Kurzfilm “Monitoring Minutes Folge 2/2013 – Mod-Gearman im Überblick” mit Referent Simon Meggle. Schauen Sie in unsere Mediathek!

Monitoring von SAP NetWeaver mit Nagios

Laußer, Gerhard - ConSol*
Gerhard Laußer

Monitoring von SAP Netweaver mit NagiosAus Großunternehmen und zunehmend auch dem Mittelstand sind SAP-Systeme nicht mehr wegzudenken. Logistik, Fertigung, Vernetzung mit externen Partnern sind nur wenige Beispiele für kritische IT-Prozesse, welche typischerweise im Umfeld von SAP angesiedelt sind. Entsprechend teuer können ein Unternehmen Fehler und Ausfälle hier kommen. Zwar bringt SAP sein eigenes Monitoring mit, doch in vielen Unternehmen besteht der Wunsch, die vorhandene Nagios-Installation weiterhin zu benutzen oder spezielle Anforderungen auf Basis von Open-Source-Software zu implementieren.

Der Workshop zeigt, wie mit Hilfe des Plugins check_sap_health und Nagios/OMD eine umfassende Überwachung für SAP NetWeaver aufgebaut wird. Die Inhalte des Workshops sind Aufsetzen eines OMD-Grundsystems, Installation von check_sap_health, Monitoring von CCMS-Metriken und geläufigen BAPI-Calls sowie Erweitern des Plugins um firmenspezifische Checks auf Basis von RFC/BAPI.

  • Termine 2015: München, auf Anfrage
  • Trainer: Gerhard Laußer, ConSol* GmbH
  • Teilnahmegebühr: 645,-€ *)
  • Anmeldung: Interesse? Dann rufen Sie uns an oder schreiben eine E-Mail

Veranstaltungsort: ConSol* Software GmbH, Franziskanerstr. 38, D-81669 München

*) Die Teilnahmegebühr umfasst Schulungsunterlagen, Getränke und Business Lunch. Bis zu zwei Wochen vor Veranstaltungstermin können Sie kostenlos stornieren. Danach oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers fällt die gesamte Schulungsgebühr an. Die Stornierung bedarf der Schriftform. Selbstverständlich ist eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers möglich. Der Veranstalter behält sich vor, die Schulung eine Woche vor Beginn abzusagen und einen Ersatztermin anzubieten. Alle Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.


Anmeldung zum ConSol* Newsletter