Cooper Standard: Weltweiter Einsatz von ConSol CM

Automobilzulieferer implementiert neuen Prozess für SAP-Entwicklungen und -Anpassungen mit Prozessmanagement-Lösung von ConSol

Cooper Standard ist ein internationaler Automobilzulieferer mit mehr als 19.000 Mitarbeitern und über 70 Standorten in mehr als 18 Ländern weltweit und hat für Entwicklungen und Anpassungen in seinem SAP-System einen neuen weltweiten Prozess implementiert. Er setzt dabei auf die Prozessmanagement-Lösung ConSol CM.

Mithilfe von ConSol CM kann der Spezialist nun sämtliche Entwicklungen und Anpassungen im seinem SAP-Umfeld mit einem einheitlichen Prozesswerkzeug steuern und umsetzen – von steuerrechtlichen Vorgaben über länderspezifische Modalitäten bis hin zu speziellen Kundenwünschen.

ConSol CM legt dabei als zentrales und übergreifendes Standard-Tool den Prozessablauf fest: von der Erstellung einer Anforderung („Ticket“) über die Prüfung und Aufbereitung durch die zuständigen Business Analysten, die Umsetzung durch das SAP-Entwicklerteam bis hin zum Testlauf und dem Produktivbetrieb. Die Entscheidung für ConSol fiel aufgrund der langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit im internen IT-Helpdesk, Change Management, bei der IT-Beschaffung und in HR-Prozessen.

Dazu Timo Rühl, Manager IT bei Cooper Standard:

„Wenn unsere weltweiten Business Analysten bestimmte Reports benötigten, mussten sie in der Vergangenheit viele verschiedene Werkzeuge nutzen, um sich einen Überblick über den Gesamtprozess zu verschaffen. Das führte zu einem enormen Aufwand für die Business Analysten, die als Schnittstelle zwischen Endanwendern und dem SAP-Entwicklerteam agieren. Daher suchten wir für den Bereich der SAP-Softwareentwicklung eine einheitliche Prozessplattform, um unsere Endanwender und Business Analysten besser in den Prozess zu integrieren. Wir kannten ConSol CM bereits aus diversen Einsatzbereichen als sehr leistungsstarke, flexible und einfach zu bedienende IT Service Management-Lösung. Die Entscheidung, ConSol CM auch für den neuen Prozess als Standard-Werkzeug einzusetzen, lag daher auf der Hand. Zudem sind wir mit der Zusammenarbeit sehr zufrieden und können uns auf die Erfahrung, Beratung und Umsetzung des Münchener IT-Dienstleisters verlassen.”