Firmengeschichte

Vom Ein-Mann-Unternehmen zur weltweit agierenden GmbH

Als Dr. Ulrich Schwanengel ConSol 1984 als Ein-Mann-Unternehmen in München gründete, hatte er sich die kompetente Lösung komplexer Fragestellungen der IT auf die Fahnen geschrieben. Damit traf er den Nerv der Zeit: Innerhalb weniger Jahre konnte er nicht nur namhafte Kunden gewinnen, darunter die Fraunhofer Gesellschaft, IBM, Porsche, die Münchner Rückversicherung oder Siemens – er erweiterte auch sein Team, u.a. um renommierte Unix- und Netzwerk-Experten aus den USA.
Seit 1991 firmiert ConSol als GmbH. 1995 bezog die Firma ihren aktuellen Hauptsitz in der Franziskanerstraße 38 in München. Seither ist das Unternehmen stetig gewachsen.

Heute beschäftigt ConSol weltweit rund 260 Mitarbeiter. Mit Niederlassungen in Düsseldorf, Nürnberg, Krakau (Polen), Wien (Österreich), Dubai (VAE) und San Francisco (USA) ist das Unternehmen auch international optimal aufgestellt – für Kundennähe, hochwertige Software-Entwicklung und erstklassige 7x24-Stunden-Services.

Seit 2001 erweitern drei langjährige ConSol-Mitarbeiter die Geschäftsführung rund um Firmengründer und Inhaber Dr. Ulrich Schwanengel.

Eine Unternehmenskultur setzt Maßstäbe

Der Wahlspruch „Qualität durch Kompetenz“ prägt die Unternehmensphilosophie von ConSol seit über 30 Jahren. Mit Erfolg: Seit 1998 war das Unternehmen regelmäßig auf Rankings und Bestenlisten wie „Europes 500“, „Bayerns Best 50“ oder „Deloitte Technology Fast 50“ vertreten. 2004 war ConSol zudem Sieger beim Wettbewerb „Entrepreneur des Jahres“ von Ernst & Young.

Tragender Pfeiler dieser Erfolgsgeschichte sind die engagierten und hoch qualifizierten Mitarbeiter. Das unternehmenseigene Mitarbeiterbeteiligungsmodell CoMit macht diese zu Mitunternehmern: 50% des Gewinns werden jährlich an die Angestellten ausgeschüttet.

Darüber hinaus schreibt ConSol Work-Life-Balance und ein motivierendes Arbeitsumfeld groß. Der Mensch steht im Mittelpunkt – und dafür wurde ConSol mehrfach preisgekrönt: So war das Unternehmen im Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber“ mehrere Jahre in Folge Spitzenreiter und belegte auch bei „Best Workplaces in Europe“ die vorderen Ränge. Darüber hinaus erhielt ConSol renommierte Auszeichnungen für gezielte Aktivitäten – etwa zum lebenslangen Lernen, zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie zur Chancengleichheit und Gesundheitsprävention.

Technologisch und qualitativ die Nase vorn: Das ConSol-Portfolio

ConSol konzentriert sich als IT-Full-Service-Provider auf seine Hauptgeschäftsfelder IT-Consulting, Individualsoftware und IT Operations – u.a. mit ISO 9001-zertifiziertem 7x24-Kundensupport. Das schafft die Basis für nachhaltiges Wachstum und die konsequente Entwicklung innovativer Lösungen.
Zudem ist die eigenentwickelte Softwarelösung ConSol CM ein wesentlicher Bestandteil des ConSol-Portfolios. Diese kam bereits 1997 als CallManager® auf den Markt und wurde noch in demselben Jahr von IBM zur „Solution oft the Year“ gekürt. Heute ist ConSol CM bei mehr als 200 Kunden mit über 10.000 Anwendern in CRM und kundenorientiertem BPM erfolgreich im Einsatz.

Seit 2001 ergänzt die Kreativtochter „allez!“ das Leistungsangebot von ConSol um Internet-Lösungen, Mediendesign und E-Commerce-Consulting.

Einen aktiven und signifikanten Beitrag zu den aktuellen technologischen Entwicklungen leistet ConSol nicht zuletzt mit seiner Business Unit Open Source Monitoring sowie einer groß angelegten Big-Data-Initiative. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren als Veranstalter von Meetups und als Speaker rund um Themen wie Agile Testing, Deep Learning, Docker oder Kubernetes einen Namen gemacht. ConSol gilt damit als Early Adopter neuer Technologien und setzt diese zügig in praktische Unternehmenslösungen um.