Gesellschaftliches Engagement von ConSol

Bei ConSol steht der Mensch im Mittelpunkt. Auf diesem Grundsatz fußt unsere Unternehmensphilosophie – er äußert sich im täglichen Miteinander mit unseren Mitarbeitern. Und: Wir tragen ihn über die Unternehmensgrenzen hinaus.

Unser Anliegen

Steter Austausch mit renommierten Experten auf Meinungsforen zu aktuellen Themen in Wirtschaft und Gesellschaft

 

 

 

 

 


Austausch mit anderen erfolgreichen Unternehmern, Förderung nachhaltigen, zukunftsorientierten Unternehmertums

 

 

 


Personalpolitische Entwicklungen erkennen, vorwegnehmen und prägen

 

 

 

 

 


Gesundheits- und Verantwortungsbewusstsein vorleben und stärken

 

 

 


Förderung von Nachwuchskräften in Management, Technik und Medien

 

 

 

 

 

 

 

Auszüge aus unseren Aktivitäten

  • Podiumsdiskussion beim IHK-Praxistag München „Familienfreundlichkeit als Standortfaktor“
  • 16. Münchner Beschäftigungskonferenz (Landeshauptstadt München & Referat für Arbeit und Wirtschaft): Podiumsdiskussion „Gehen uns die Fachkräfte aus?“
  • Podiumsdiskussion zum Equal Pay Day im Münchner Rathaus “Sie verdienen mehr! Wie erreichen wir gleiche Bezahlung für Frauen und Männer?”


  • Podiumsdiskussion beim German Economic Forum 2008
  • Vortrag im WOMAN`s Business Club: „Mit Mitarbeitern Wachstum gestalten“
  • Teilnahme am Ernst & Young Entrepreneur Of the Year Forum 2010


  • Zusammenarbeit mit der Initiative “Neue Qualität der Arbeit” (INQA)
  • Aktive Kongressteilnahme „Arbeitgeberattraktivität in Deutschland“
  • Podiumsdiskussion der IHK für München und Oberbayern “Betriebliches Gesundheitsmanagement”
  • Vortrag auf VBM/BayME und vbw-Tagung zu betrieblicher Gesundheitsförderung im Mittelstand


  • Jährlicher Gesundheitstag für alle Mitarbeiter: Seh- und Hörtests, Erste-Hilfe-Kurse, ärztliche Beratung und weitere Aktivitäten zur Gesundheitsförderung
  • Aufruf zur Registrierung bei DKMS – Knochenmark spenden heißt Leben retten!


  • Enge Zusammenarbeit mit dem Münchener Projekt “mona lea” zur beruflichen Qualifizierung und Eingliederung in Arbeit für Migrantinnen
  • Regelmäßige Beteiligung am Mentoring-Programm der TU München, Vorträge und Podiumsdiskussionen
  • Vortrag „Abenteuer Unternehmertum“ an der FH München
  • Vorlesung zur „Partizipativen Unternehmenskultur“ an der Hochschule Amberg-Weiden
  • Unterstützung der Nachwuchsaktion 2012 des Journalistinnenbundes

Aktuelle Informationen dazu finden Sie in unseren Unternehmensnews.