Schach-Sponsoring von ConSol

Schach dem Vorurteil: ConSol beim Schachturnier mit jungen Flüchtlingen und Unternehmern

Einer ungewöhnlichen Initiative, um Flüchtlinge und Arbeitgeber miteinander in Kontakt zu bringen: Die Münchener Schachstiftung hat im Mai 2016 ein Turnier organisiert, bei dem 40 Schülerinnen und Schüler der SchlaU-Schule und 30 Unternehmer beim Schachspiel aufeinandertrafen. Dabei ging es nicht nur um die Positionen auf dem Spielbrett, sondern auch darum, in welcher Branche die Schüler gerne arbeiten würden oder wie sie sich ein Schnupperpraktikum vorstellen. Das Ziel: Jungen Flüchtlingen den Berufseinstieg erleichtern und Unternehmer bei der Suche nach Nachwuchs-Talenten unterstützen.

Mit Schachförderung spielerisch zum beruflichen Erfolg
ConSol vertrat dabei die IT-Branche. Der Münchner IT-Full-Service-Provider unterstützt den Schachsport seit vielen Jahren.
Firmengründer und Geschäftsführer Dr. Ulrich Schwanengel: „Wir möchten geflüchteten Menschen in unserer Umgebung eine konkrete berufliche Perspektive geben. Beim Schach begegnet man sich auf Augenhöhe, hier können die jungen Flüchtlinge zeigen, was in ihnen steckt - und das jenseits aller sprachlichen Barrieren.“
Der erste Praktikant, ein 17-jähriger Syrer, hat bereits ein Schnupperpraktikum bei ConSol absolviert, ab Juni 2016 werden zwei weitere Praktikanten dazu stoßen.

24-Stunden Blitz-Grand-Prix beim Schach-Blindsimultan-Weltrekordversuch

Beim Sontheimer Schachwochenende im November 2011 findet im Rahmen des Blindsimultan-Weltrekordversuchs der ConSol Weltrekord Cup statt – ein 24-Stunden Blitz-Grand-Prix mit einem Gesamtpreisfond von über 1.200 Euro. Der Cup wird als Serie von insgesamt 12 Blitzturnieren ausgespielt, die durchgehend alle zwei Stunden jeweils zur vollen Stunde neu starten und mit neun Runden Schweizer System ausgetragen werden. Es gibt Preise und Urkunden für die Gewinner der einzelnen Blitzturniere sowie für die Sieger der Gesamtwertung.

ConSol unterstützt den Schachsport seit vielen Jahren. Firmengründer und Geschäftsführer Dr. Ulrich Schwanengel: „Analysieren, die möglichen Alternativen zu durchdenken und die richtige Strategie konsequent umzusetzen sind Gemeinsamkeiten, die sich sowohl im Schachsport als auch in der IT-Beratung wiederfinden. So nutzen unsere IT-Spezialisten oft dieselben Schritte, um Kunden zu beraten, wie sie ein Schachspieler anwendet, der eine Partie gewinnen möchte.“

Schachmeisterschaften

Dr. Schwanengel zwischen den deutschen Großmeistern Luther, Lutz und Bischoff

Deutsche Schach-Nationalmannschaft:

Bereits seit 2002 unterstützen wir die deutsche Schach-Nationalmannschaft. Unser Geschäftsführer Dr. Ulrich Schwanengel besucht die Mannschaft regelmäßig auf Turnieren.

ConSol-Cup

ConSol veranstaltet regelmäßig die offene Blitzturnier-Serie ConSol Super 6 im Rahmen der Blitzturniersaison der Schachabteilung des FC Bayern München.

 

ConSol Cup

An diesem Turnier nehmen lokale wie nationale Spitzenspieler teil. An den sechs Turniertagen (Pappnasenblitz, Osterblitz, ConSol Cup, Adolf-Anderssen-Pokal, Wies’n-Blitz und Herbstpokal der Blitzer), die über das ganze Jahr verteilt sind, werden Tages-Champions ausgespielt. Zudem wird ein Gesamt-Turniersieger ermittelt.

Schachunterricht für Kinder

Die Klasse 2a der Grundschule an der Fromundstraße in München-Giesing

ConSol unterstützt die Klasse 2a der Grundschule an der Fromundstraße in München-Giesing über die Münchner Schachakademie. Schach soll dort mit der finanziellen Hilfe von ConSol in den Schulunterricht integriert werden.

Das gemeinsame Schachspiel verbindet die Kinder und lässt kulturelle Unterschiede in den Hintergrund treten, wodurch sich langfristig ein „Wir-Gefühl“ einstellen kann. Dies trägt zu einem friedlichen Miteinander bei, was wiederum ein optimaler Nährboden für gute Leistungen ist.

Schulleiterin Frau Kirch:
„Vielen Kindern fehlt die ruhende Mitte, was sich in ihrer unkonzentrierten Arbeitsweise und geringen Aufnahmefähigkeit widerspiegelt. Mangelnde Zeit und finanzielle Möglichkeiten wie auch Sprachbarrieren verhindern, dass Eltern ihren Kindern neben der Schule interessante und gezielte Förderungen anbieten können.“

Aus diesen Gründen freut sich ConSol umso mehr, den Kindern diese Förderung zu ermöglichen.

Oster-Schachkurs für ConSol-Mitarbeiterkinder

Die Schachtrainer Frank Alefs und Franz Guttenthaler sowie ConSol-Gründer Dr. Ulrich Schwanengel (hinten, von l. nach r.) mit den 15 Schachkindern eines Osterkurses

Die positive Wirkung von Schachtraining auf die Entwicklung von Kindern ist vielfach wissenschaftlich belegt. Daher schenkt ConSol seit mehreren Jahren interessierten Mitarbeiterkindern einen Schachkurs – in Kooperation mit der Münchner Schachakademie: Während den Osterferien findet im ConSol-Hauptsitz in München ein mehrtägiger Intensiv-Schachkurs für 5- bis 13-jährige Kinder statt – in unterschiedlichen Stufen je nach Alter und Vorkenntnissen.

Wichtig ist den Trainern von der Schachakademie vor allem, spielerisch zu vermitteln, Schach mit Bildern und Geschichten zu verbinden, aber auch, dass der Kurs und das Spiel Spaß machen. Dass der Unterricht ausgesprochen spannend und anregend war, zeigte sich allein schon dadurch, dass die Kinder noch beim gemeinsamen Mittagessen mit Feuereifer über erlebte Schachsituationen diskutierten.

Neben diesem kostenlosen Angebot für die Kinder ermöglicht diese besondere Form des Schachsponsoring den ConSol-Eltern auch, trotz Schulferien zu arbeiten – Mitarbeiterunterstützung und -motivation im ConSol-Stil.