Sport- und Gesundheitssponsoring von ConSol

Sport


Powderalarm für einen guten Zweck: ConSol sponsert den Charity Hike

Charity Hike

Gemäß seiner Unternehmensphilosophie hat ConSol ein ursprünglich privates Engagement der Mitarbeiter zur Firmensache gemacht.
Dank ConSol als Hauptsponsor und einigen privaten Unterstützern konnte das ConSol-Freeride-Team beim Charity Hike auf der Zugspitze Spenden von insgesamt knapp 3.000 Euro erlaufen.
Ein Engagement für einen sehr guten Zweck!


Charity Yoga Kurs - für Teilhabe und Chancengleichheit

Kreisjugendring München-Stadt (KJR)

Um das Projekt Hilfe für Kids zu fördern hat die Yoga Community bei ConSol bei einem Charity Yoga Kurs zusammen mit yogabiz die gesamte Teilnahmegebühr gespendet.

Hilfe für Kids des Kreisjugendring München-Stadt (KJR) wurde 1998 ins Leben gerufen. Das Spendenprojekt ermögllicht von Armut betroffenen und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen, die die Einrichtungen des KJR besuchen, an der Mittagsbetreuung, den Sprachförderkursen in den KiTas oder auch den Ferienfahrten teilzunehmen.


Herren-Handballer des TSV Olching

Die Herren-Handballmannschaft des TSV Olching hat ConSol mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet.


Spielvereinigung Feldmoching

Im Rahmen des Münchner Firmenlaufes 2006 unterstützte ConSol sozial schwächere Mitglieder der Spielvereinigung Feldmoching: Vier fußballbegeisterte Nachwuchsspieler, alle Asylbewerber aus Somalia, bekamen Sportausrüstungen zur Verfügung gestellt.

Mit unserer Unterstützung leben die vier Kinder in betreuten Gruppen, können eine Schule besuchen und danach eine Ausbildung absolvieren.


Damen-Handballmannschaft FTM Süd und Blumenau

Durch die Unterstützung von ConSol wurden die Spielerinnen des FTM Süd und Blumenau mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet.

Gesundheit

Firmentypisierung für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei DKMS

Im Rahmen des jährlich stattfindenden ConSol-Gesundheitstages erfolgte eine Firmen-Typisierung für die DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei GmbH. Über 20 ConSol-Mitarbeiter ließen sich dabei Blut abnehmen und registrierten sich als potentielle Stammzellenspender für Leukämiekranke. ConSol übernahm die gesamten Kosten für diese Aktion.